Textilveredelung

Flock

Flock Motive, Logos, Namen und Nummern auf Sporttextilien oder individueller Mode.

Das Beflocken ist eine vielseitige und spannende Art Textilien zu veredeln:

Seit vielen Jahren wird die elektrostatische Flocktechnik bei der Beflockung von hochwertigen Textilien mit Erfolg eingesetzt.

Ein weicher, textiler Griff, ein reliefartiges, konturenscharfes Bild und die freien Gestaltungsmöglichkeiten sind hierbei hervorzuheben.

Flock hat sich im Bereich der Sport- und Arbeitsbekleidung, also bei Schulen, Sportvereinen, Freizeitgruppen, Firmen usw. durchgesetzt. Die Namen oder Logos werden heute auf T-Shirt, Sweatshirt, Training und Freizeitanzüge, Trikot und Teamjacken und Ähnlichem geflockt.

Besonders in der Werbung wird er heute wegen dem eleganten und sehr wirkungsvollen Aussehen eingesetzt.

Transfers – Flex/Flock Folie

Das Flex- oder Flocktransfer-Verfahren eignet sich zur Anbringung von Motiven etwa auf Baumwolltextilien und Sporttrikots.

Dazu wird das Logo oder der Schriftzug auf eine Folie geplottet, Cutter und Nadel tragen im Anschluss die überflüssigen Teile ab und legen das Motiv frei. Schließlich wird die Folie mit einer Heißpresse aufgebracht. Günstiger als das handarbeitsintensive Plottverfahren sind so genannte Fertigtransfer. Transferverfahren ergeben ein Druckbild mit glatter, gummiartiger Oberfläche.

Der Preis bestimmt sich nach der Größe der zu bedruckenden Fläche und der Anzahl der Druckfarben.

Die Druckdaten für den Siebdruck müssen als vektorisierte Grafik (z.B. eps, cdr) vorliegen

Mit unserer Drucktechnik gelangt die Farbe nicht nur auf das Gewebe, sondern dringt auch teilweise hinein.

Dadurch entsteht ein angenehmes Griff- und Tragegefühl. Im Normalfall können bis zu 10 Farben gedruckt werden, die nach Wahl eine Waschbeständigkeit von mindestens 60 Grad erreichen.

Die Druckdaten für den Flocktransfer müssen als vektorisierte Grafik (z.B. eps, cdr) vorliegen.